Akku

Unterschied Akku – Batterie

Akkus sind allgemein bekannt, besonders seit der Verwendung in Mobiltelefonen und Laptops. Hier geht es aber nicht um die meist flachen und gerätespezifischen Energieriegel in diesen Geräten sondern darum, wie man Batterien leicht aus dem Alltag verbannen kann.

Unterschied Akku – Batterie

Akku: ca. 1.000 Ladezyklen, bedeutet wenn man zweimal von 50 % auf 100 % auflädt, ist ein Zyklus erreicht. Geringere Spannung, auch Sekundärzelle genannt, benötigt ein Ladegerät
Batterie: einmalig verwendbar, höhere Spannung als ein Akku, Primärzelle genannt, Sondermüll nach einmaligen Gebrauch

Beide können über die Batteriesammelboxen in diversen Märkten entsorgt werden.

Anmerkung: der Spannungsunterschied hat sich bei mir noch nie negativ bemerkbar. Nur in meinem Presenter ist der Laserpointer-Strahl nicht möglich, aufgrund der niedrigeren Spannung der Akkus.

Optisch keine Unterscheidung
Optisch sehen Batterien und Akkus gleich aus. Nur der Hinweis „rechargeable“ weist auf einen Akkumulator hin.

Akku – Verwendung
Akkus können theoretisch in jedem Anwendungsfall von Batterien ersetzen.

Anwendungen für Batterien gibt es nur mehr für:

  • Uhren
  • Fernbedienungen

Diese brauchen wenig Strom. Z.b. kommen Fernbedienungen leicht auf 5 Jahre mit einem Batterie-Satz. Hier wären Akkus nicht sinnvoll eingesetzt.

Akkuvarianten
Bekannt ist der Batteriegrößen Dschungel von AA bis zum 9V Block. Für fast alle Modelle gibt es auch eine Akkuvariante.

 

 

 

 

 

Empfehlung
Verwendet Akkus. Diese haben meiner Erfahrung nach nur Vorteile gegenüber Batterien. Ich verwende seit 6 Jahren nur mehr die wiederaufladbaren Energiespeicher und bin begeistert.

Hinweis: AA (Mignon) Akkus zu laden dauert ca. 24 Stunden. Im Internet sind die Eneloops hoch gepriesen als Akkus. Ich verwende diese und weitere Anbieter und konnte keinen Unterschied feststellen.

Kommentar verfassen