Mülltrennung

Richtige Mülltrennung

Müllmythen

Personen die den Müll nicht trennen, berufen sich darauf, dass dieser sowieso wieder in der Vebrennungsanlage zusammengeleert wird. Mehr Mythen hat die Stadt Wien hier gebündelt.

Fakten (Wien):

  • Restmüll wird zu 100 % verbrannt und dabei Strom und Fernwärme gewonnen (Beispielsweise Müllverbrennung Spittelau, über Kraft-Wärme-Kopplung)
  • Plastikflaschen werden zu neuen Flaschen oder für die Wärmedämmung verwendet.
  • Biomüll wird zu Komposterde und kann gratis abgeholt weden.
  • Papier kann recycelt werden und wird zur Zeitung oder Karton uvm.
  • Metall gelangt ua. in die Stahlproduktion
  • Glas wird wieder zu Glas

Mülltrennung (privat)

Nicht immer ist klar, wohin etwas entsorgt werden muss. Dafür gibt es das Müll ABC, dass fast jeden Artikel des Alltags auflistet und in welchen Container es gehört.
So gehören in die gelbe Tonne nicht nur leere Plastikflaschen, sondern auch Shampoo oder Putzmittelbehältnisse. Nicht hinein gehören aber Joghurt Becher, die gehören in den Restmüll.
In die Glastonne gehören nur Glasflaschen. Keine Trinkgläser (in Restmüll) oder Spiegel (in Restmüll) oder Glühbirnen (in Restmüll).

Hier findet Ihr die ganze Aufstellung, wo was hineingehört in Wien.

Österreich: hier
NÖ: hier

Wohin mit Toner und Druckerpatronen? Auf den Mistplatz.
HP Drucker Patronen kann man bei Pagro an der Kassa zurückgeben und bekommt dafür sogar noch einen Euro.

Hinweis:
 Einkaufsrechnungen (dabei handelt es sich um Thermopapier) gehören nicht in Papier, sondern in den Restmüll.

Mülltrennung (Firmen)

Kurioserweise wird Müll in Firmen nicht immer getrennt. Begründung sind die Kosten. Es sei billiger alles gemeinsam als Restmüll deklariert verbrennen zu lassen. Supermärkte werfen Lebensmittel ebenfalls ungetrennt in den Restmüll. Es gibt aber auch positive Entwicklungen: an den Unis, bei den ÖBB oder Wiener Linien gibt es eine rudimentäre Mülltrennung.


Wirklich Müll?

Oft landen Dinge im Müll, die gar kein Abfall sind. Es handelt sich um Produkte, die nicht mehr gewünscht oder gebraucht werden, die aber okay sind. Diese sollte man nicht wegwerfen, sondern lieber verschenken oder auf willlhaben verkaufen. Tipps für das richtige verkaufen für willhaben.at findest du hier.

In meiner Wohnung hat vieles, dass von anderen weggeschmissen wurde, ein neues Zuhause gefunden. Vom neuen Ikea-Tisch, bis zur Deckenlampe oder Gartensessel bis zur Milchglastischplatte uvm.

Kommentar verfassen